Warum ich keinen Windows Update machen darf….

Vorsicht ist geboten, wenn man zwei Mal den gleichen Fehler macht. Das ist ein signifikantes Zeichen von Lernresistenz. Oder ein Altersproblem. Ich sollte jetzt wohl 100 Mal den Satz schreiben:

Warum ich keinen Windows Update machen darf….
Warum ich keinen Windows Update machen darf….
Warum ich keinen Windows Update machen darf….
Warum ich keinen Windows Update machen darf….
Warum ich keinen Windows Update machen darf….
Warum ich keinen Windows Update machen darf….

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Standpunkt | Kommentare deaktiviert für Warum ich keinen Windows Update machen darf….

Lagerverwaltung / Artikelverwaltung – die neuen Funktionen

Was unsere Kunden wünschen, bauen wir ein! Nach Auswertung der am häufigst genannten Kundenwünsche konnten wir haufenweise Änderungen und Updates einbauen – hier eine kleine Auswahlliste…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für Lagerverwaltung / Artikelverwaltung – die neuen Funktionen

Firmenwagen – Auswahlanalyse, Teil 1

Verteiler: @Kollegen

Liebe Kollegen,

Cheffe hat mir eine neue Aufgabe gegeben. Ihr kennt das ja. Vorzugsweise Aufgaben, bei denen ich nur schwer gewinnen kann. „Mandy – der Leasingvertrag für unseren Firmenwagen läuft im Januar aus. Bitte mal Auswahl für einen neuen treffen. Und auch Angebote einholen…

Ich meine, ehrlich …  – da brauche ich eure Mithilfe. Ich fahre den ja nicht. Er fährt ihn. Oder ihr. Und pinselt ohnehin alle Fahrten fein säuberlich in sein Fahrtenbuch. Aber ICH soll aussuchen.

Ich habe Chantale gefragt, was ich tun soll. Ihre Idee: „Mache dir doch eine Liste eurer letzten Firmenwagen. Und dann kannst du daraus vielleicht Ideen für den Nachfolger ableiten...“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internes | Kommentare deaktiviert für Firmenwagen – Auswahlanalyse, Teil 1

Automatisch Kunde bei UPS…

Oh Mann – Leute,

wer keine Arbeit hat, schafft sich welche. Oder verbringt seine Zeit damit, die Fehler anderer Unternehmen zu beheben. Vorsicht ist wohl geboten, wenn jemand aus eurer Nachbarschaft Ware mit dem Versender UPS ins Lande importieren lässt. Denn dann passieren Sachen…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mandy | Kommentare deaktiviert für Automatisch Kunde bei UPS…

Aus TRM920 wird OTP57V

It is time to say good bye…. ist ein Lied, das manchmal passgenau die Realität trifft. In diesem Fall gilt es für das von uns vertriebene Linux / DOS Terminal TRM920. 10 Jahre am Markt, ständig erweitert, ständig verbessert – aber irgendwann ist Schluss.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hardware | Kommentare deaktiviert für Aus TRM920 wird OTP57V

Mit Smart Metering Stromkosten sparen

Das mit den Stromkosten ist so ein gelebtes Paradoxon. Je weniger man verbraucht – desto mehr zahlt man. Einfach weil der Arbeitspreis der Kilowattstunden immer teurer wird. Und dabei haben wir unsere Atomkraftwerke noch gar nicht abgeschaltet – könnten also im Moment noch ganz viel ganz billigen Strom produzieren. Aber wie auch immer, wir wollen hier nicht über Politik reden, sondern über Realitäten.

Steigende Strompreise, steigende Verbrauchkosten

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mit Smart Metering Stromkosten sparen

Linux und Java vorinstalliert – OTP57V

Für industrielle Fälle in denen Standardanwendungen versagen und in denen eigene Lösungen programmiert werden müssen, bietet AE SYSTEME den Operator Touch Panel PC OTP57V an.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hardware | Kommentare deaktiviert für Linux und Java vorinstalliert – OTP57V

NAS Server Defekt

Die haben hier alle keine Ahnung! Ich – ich wusste es! Kürzlich fing unser NAS Server an zu meckern. Das ist so eine schwarze Kiste mit einer Festplatte drin. Hängt bei uns im Netzwerk. Da können wir alle unsere Daten drauf speichern und alle haben Zugriff. Benutzen wir für die Daten unserer Arbeitsgruppen also z.B. für Rechnungen, Lieferscheine, Aufträge und Kundendaten, die mehr oder minder gleichzeitig von mehreren Personen verwendet werden müssen.

Zwei Jahre lang lief das ja ganz gut. Doch dann, vor einigen Monaten fingen ganz kuriose Fehler an….

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für NAS Server Defekt

Serieller Device Server – Online Doku…

… Das Thema haben wir ja schon erörtert. Daten seriell empfangen – an SQL Datenbank übergeben. Hier also nur der Nachtrag: Online Dokumentation und Tutorial zum seriellen Software Device Server für Windows CE.

Text hier: http://www.terminal-systems.de/ae-logwince-de01.htm

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Serieller Device Server – Online Doku…

Serieller Device Server mit SQL Gateway

„Guten Tag. Wir haben hier Strichcodes [RFID Transponder], die wollen wir erfassen und die sollen automatisch in unsere SQL Datenbank einfliessen…“

„Hallo. Wir haben eine Waage mit serieller Schnittstelle [Maschine]. Die Daten sollen automatisch an einen SQL Server übermittelt werden…“

„Alle unsere Fahrzeuge sind mit einer Kennung ausgerüstet. Wir wollen wissen wann ein Fahrzeug den Hof verlässt oder wieder einfährt…“

So oder ähnlich. Kommt tausend Mal vor. Alltag, wenn man SQL Datenbanklösungen anbietet. Wenn man sonst nichts zu tun hat und wenn der Fragesteller unbedingt viel Geld loswerden will, kann man jedes Mal neu programmieren und sich seinen Jahresumsatz verschaffen. Aber irgendwie… fair ist es nicht. Und effizient schon lange nicht.

Also haben wir das Ganze mal etwas standardisiert. Mit einem AE Device Server, der als Software für unsere Panel PC PPC35Q unter Windows (Windows CE) läuft.

Serielles Endgerät anschliessen.

Programm starten.

Seriellen Port konfigurieren / Übertragungsparameter einstellen. Geht übrigens ganz einfach mit integrierter Testfunktion.

Werte für SQL Datenbankserver einstellen. Geht auch einfach mit einer SQL Testfunktion – hierbei wird ein SQL Testsatz an den Server gesendet. Wenn alle SQL Parameter stimmen findet sich der Testsatz in der Datenbank.

Anschliessend LOG Mode starten. Was nun passiert wird kaum überraschen: die Software empfängt die Werte der seriellen Schnittstelle, packt noch einen aktuellen Zeitstempel mit Datum / Uhrzeit hinzu und schreibt alles via SQL INSERT in eine SQL Datenbank, die irgendwo im Netzwerk auf einem SQL Server vor sich hin  läuft.

Das Ergebnis: Die aufgenommen Werte finden sich versehen mit Datum / Uhrzeit in der SQL Datenbank und können dann beliebig ausgewertet werden. Im einfachsten Fall mit einer Software, die direkt auf SQL zugreift. Wenn gewünscht aber auch durch eine kleine Datenkonvertierung zur Anzeige in Officeprogramme, z.B. in Excel oder Calc. Und damit der Mensch vor Ort auch ein paar Informationen erhält: Der Device Server ist mit einem kleinen Display ausgestattet, um Statusmeldungen anzuzeigen. Hier wird z.B. grafisch die Betriebsart dargestellt, der letzte Datensatz mit Datum / Uhrzeit angezeigt uvam.

Kurzum: völlig unerheblich wie und womit Sie die Daten auswerten – der AE Device Server sorgt erst einmal dafür, dass Daten auf den SQL Server gelangen. Vollkommen automatisch und ohne Benutzer.  Und hier der Link zum Produkt:

Serieller Device Server mit SQL Gateway / LCD Version

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Serieller Device Server mit SQL Gateway