Archiv der Kategorie: Allgemein

FritzBox 7590 und Vodafone SIP Trunk Anlagenanschluss

Titel: FritzBox 7590 und Vodafone SIP Trunk Anlagenanschluss

Dieser Text ist die Fortsetzung von: FritzBox 7590 und Internet mit dem Vodafone IP Anlagenanschluss

Wie meistens im Leben: das Geheimnis liegt in der Sauce. Die Sache mit FritzBox 7590 (FB) und dem Vodafone Anlagenanschluss (VF ALA) zum Surfen im Internet ging gut für uns aus.

Die Zutaten (Glasfaseranschluss, Gateway, Fritz Box, viele LAN Kabel) fein säuberlich zusammengestellt funktioniert alles. Man kann im Internet surfen und sich über Digitalisierung in Deutschland und Glasfaser freuen!

FritzBox 7590 und Vodafone SIP Trunk Anlagenanschluss weiterlesen

Fritz Box 7590 und Internet mit dem Vodafone IP Anlagenanschluss

Titel: Fritz Box 7590 und High Speed Glasfaser Internet mit dem Vodafone IP Anlagenanschluss

High Speed Glasfaser ist die Zukunft. Doch wie meistens in der Zukunft: einiges ist anders als man es bisher gewöhnt war. In nachstehenden Fall geht es daher um die Einrichtung eines Routers, Fritz Box 7590, an einem High Speed Glasfaser Anschluss von Vodafone.

Fritz Box 7590 und Internet mit dem Vodafone IP Anlagenanschluss weiterlesen

Frohe friedliche Weihnachten 2019

Nur noch wenige Tage – dann ist es soweit:

für alle unsere Besucher, Kunden, Interessenten, Mitarbeiter und Angehörige

Danke, dass ihr alle da wart! Danke für Euer Vertrauen und für die Leistung. See you again in 2020!

Geschäftsführung u. Mitarbeiter von AE SYSTEME

10A Sicherungsautomat Schraubsicherung -Warnung

Das heutige Bild entstammt unserer Technik / Qualitätssicherung und enthält eine Warnung. Zu sehen ist eine 10A Schraubsicherung / Sicherungsautomat, die wir uns vor nicht allzu langer Zeit online beschafft haben und wie er noch in älteren Sicherungsanlagen oftmals zum Einsatz kommt.

Vorsicht! Das Ding war lebensgefährlich: 

Wurde die kleine Taste betätigt, um den Stromkreis zu unterbrechen, sprang  zwar der schwarze Knopf heraus – aber der Stromkreis war nicht unterbrochen!

Kurzum: Eine damit abgesicherte Leitung stand weiterhin unter Spannung, obwohl die Sicherung optisch ausgeschaltet war!

Das Ding trug ein CE Zeichen, aber keinen VDE Aufdruck. Lt Aufschrift scheinbar chinesischer Bauart. Die im Bild zu sehende mechanische Beschädigung haben wir später selbst verursacht: nachdem wir merkten, dass mit dem Automaten etwas nicht stimmte, haben wir ihn geöffnet, um die Fehlfunktion zu begutachten. Dabei haben wir ihn natürlich sichtbar beschädigt – damit er niemals wieder irgendwo verwendet werden kann. Unsere kleine selbst angebrachte Aufschrift DEFEKT mit schwarzem Edding reicht uns bei so etwas nicht.

Diesen doch eher dramatischen Zustand – AUS Schalter gedrückt, optisch ausgeschaltet aber weiterhin spannungsführend war selbst für unsere Techniker niemals beobachtetes Neuland! Das hätte im schlimmsten Fall schwere Unfälle mit Personenschaden verursachen können. Denn machen wir uns nichts vor: die meisten Menschen drücken den schwarzen Knopf und gehen dann davon aus, dass sie die Sicherung ausgeschaltet haben!

Daher unbedingt grundlegende Regel beachten: Am besten eine Sicherung IMMER komplett herausschrauben UND vor Arbeiten am Stromnetz unbedingt die Spannungsfreiheit aller Teile feststellen. Nehmt bitte nicht mehr den veralteten Phasenprüfer für 1,50 Euro – sondern einen modernen Duspol. Nur  so seit ihr auf der sicheren Seite!

Zum Beispiel also so was:

https://www.netzvergleiche.de/spannungspruefer

Widerstandsmessungen mit dem Ohmmeter haben die Fehlfunktion bei diesem Automaten übrigens bestätigt: egal wie der Schalter ist – die Sicherung hatte immer um die 0 Ohm. Also Durchgang. Ob die Sicherung überhaupt bei Erreichen des Auslösestromes von 10A funktioniert hätte, haben wir nicht getestet, sondern das Ding nach Zerstörung final dem Müll übergeben!

Selbstverständlich können wir nicht beurteilen, ob auch andere Sicherungsautomaten des Herstellers von diesem Defekt betroffen sind. Wir gehen von einem einmaligen Vorgang aus. Dennoch werden wir zukünftig alle Sicherungsautomaten vor dem Verbauen immer und generell mit Widerstandsmessgerät oder Duspol auf Funktion der Schalteinheit / korrektes Trennen per Schalter prüfen. Derartige lebensgefährliche Ausreißer wollen wir weder verbauen noch sonstwie in unseren Lebensbild sehen.

Wir verwenden dafür übrigens einen Duspol von Fa. BENNING

Infos hier.

 

 

Für Existenzgründer. Was Ihr braucht. Teil 1

Für Existenzgründer. Was ihr braucht:

Zuallererst eine Idee.

Das sollte sinnvollerweise etwas sein, für das jemand Geld ausgibt. Das Leute es nur toll finden, bringt gar nichts, wenn niemand dafür seine Geldbörse öffnen möchte. Ihr seid keine Behörde, ihr seid kein gemeinnütziger Verein. Ihr wollt oder müsst Geld verdienen. Folglich muss Euer Produkt oder Idee so gestaltet sein, dass auch jemand dafür bezahlt.

Eine Minimalversion einer Buchführung

Das ist jetzt erst einmal vollkommen egal, was oder wie ihr es macht. Finanzamt, Steuerberater und weiß sonst noch wer, wollen irgendwann mal was von euch sehen. Im Wesentlichen: Ihr schreibt Rechnungen an Eure Kunden. Ihr bekommt Rechnungen für Eure Ausgaben. Ihr könnt ein Kassenbuch führen, eine Exceltabelle oder ein billiges Buchhaltungsprogramm kaufen. Nehmt etwas mit dem ihr klar kommt. Wenn es zu kompliziert erscheint: Hände weg! Ihr wollte Eure Zeit nicht damit verplempern Sachen zu lernen, die kein Geld bringen.

Wichtig ist, dass Ihr Dritten gegenüber lückenlos belegen könnt: alle Lieferungen und Eure Einnahmen – alle Ausgaben und Zeugs, das ihr eingekauft habt. Dass Eure Rechnungen oder Quittungen dann noch gewisse Angaben enthalten müssen, damit sie steuerlich anerkannt werden müsst ihr zwar beachten, aber die Infos findet ihr überall im Internet.

Eine Gewerbeanmeldung

Euer Gewerbe müsst ihr im Ordnungsamt anmelden. Ist meistens nur ein Formular und kann flink ausgefüllt werden. Die Anmeldung ist wichtig. Zig weitere Geschäftspartner werden die fortan sehen wollen. Am besten 1000x kopieren, evtl noch beglaubigen.

Aber Obacht: Ihr müsst jedoch unbedingt darauf achten, dass ihr kein Gewerbe anmeldet für das in Deutschland in Deutschland die Handwerkskammer zuständig ist. Wer hier bestimmte Handwerksarbeiten verrichten will, muss einen Meisterbrief oder vergleichbar nachweisen und mit der Handwerkskammer sprechen. Wer z.B. einfach so Fliesenlegearbeiten auf seine Gewerbenameldung und seinen Firmenwagen pinnt, wird recht flink Post von der Handwerkskammer erhalten. Und das kann im schlimmsten Fall sogar teuer werden! Also nix mit Fliesenlegen oder Malern. Macht dann lieber Innendeko oder so und sorgt stets dafür, dass ihr weder mit Freien Berufen (Arzt / Medizin, Anwalt / Rechtsberatung) oder Handwerksberufen kollidiert. Fragt im Zweifel die Kammern. Vorher klären ist garantiert besser als die Kiste nach aus dem Dreck ziehen! Und geht nicht davon aus: das merkt schon keiner! Eher das Gegenteil ist der Fall!

Einen Steuerberater

Eigentlich braucht ihr den am Anfang gar nicht. Aber irgendwann in den ersten 12 Monaten solltet ihr schon mal mit einem Experten sprechen. Und dabei Eure Umsätze und Ausgaben (die Sache mit den Belegen und Buchführung) mitnehmen. Vielleicht wird sich auch vorher das Finanzamt bei Euch melden und um Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen oder ähnlicher Formulare bitten. Auch dann ist der Termin beim Steuerberater hilfreich.

Was ihr also machen müsst

Das mag jetzt doppelt kommen – aber es ist wichtig! Also:

Ihr müsst Rechnungen schreiben (auf korrekten Inhalt und Form achten) und diese auch archivieren. So dass ihr eure Lieferung jederzeit nachweisen können. Im Zweifel heißt das auch Lieferscheine und Versandzettel archivieren.

Wenn Ihr Geld ausgebt müsst ihr auch die eingegangenen Rechnungen archivieren. Auch hier auf Einhaltung der Form achten, z.B. muss eure richtige Gewerbeadresse drauf stehen. Einfach nur Name von Haste-Nicht-Gesehen oder Anonym geht nur für Kleinrechnungen bis zu einem niedrigen 3st. Betrag. Alles, was wertvoller oder teurer ist muss korrekt aufgeführt werden.

Last not least: Euren Job. Habt viele tolle Ideen und versucht diese möglichst gut zu verkaufen. Und im nächsten Teil kommen wir dann zu anderen dem Gewerbe überaus zuträglichen Dingen wie z.B. einer Lagerverwaltung, einer Kundendatenbank und noch Einiges Andere.

Alle Angabe ohne Gewähr. Text mit freundl. Genehmigung von Carli N. Wallace