Mobile Artikelerfassung mit dem Smartphone

Die Sache mit dem Smartphone wird immer wichtiger! Eine ausschließliche Lagerverwaltung auf dem Handy ist nicht immer so ganz für jeden Anwender optimal. Hier fehlen oftmals wichtige Informationen wie zum Beispiel Buchungshistorie, der Zugriff vieler Personen auf das Lager ist eingeschränkt und das Finanzamt wird auch nicht so begeistert sein, wenn man anstelle von Lagerlisten dem Prüfer das Handy in die Hand drückt. Doch für die mobile Datenerfassung sieht die Sache schon anders aus. Wer also nicht unbedingt in spezielle Geräte zur mobilen Datenerfassung investieren will (Preis so rund um die 1000 Euro), kann mobile Erfassung vor Ort auch mit dem Smartphone und (meistens) gratis Billig Apps aus dem App Store durchführen:

Mobile Warenbewegungen wie Abgang oder Zugang erfassen, Inventuren aufnehmen und Barcode scannen. Jede halbwegs gute App sollte in der Lage sein, die aufgenommenen Daten in einer XLS / CSV Daten an einen PC zu übertragen. Dort kann sie noch etwas verändert werden und dann mit der Lagerwirtschaft AE WWS LITE von AE SYSTEME bearbeitet werden.

Möglich macht das die Datenschnittstelle EXTERNE DATEN, die in AE WWS Lite als Option zur Verfügung steht. Hier lassen sich unbegrenzt Datenquellen einstellen. Datenformat und Transferarten wählen und die Daten werden dann einfach per Mausklick in das Programm eingelesen. Über eine Buchungsfunktion werden die erfassten Vorgänge dann mit dem Lagerbestand auf dem PC sychronisiert und es wird auch eine GOBD mässige Buchungshistorie erzeugt, damit der Weg der Daten später nachververfolgt werden kann.

EXTERNE DATEN steht als Option für AE WWS Lite zur Verfügung und kann als zusätzliches Modul gebucht werden. Wer spezielle Anfroderungen hat, kann sich die Datenschnittstelle weiter anpassen lassen. Die Programmierexperten von AE SYSTEME halten hier noch weitere Sonderlösungen bereit.

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/externedaten-doku/

https://www.terminal-systems.de/wp/company-de/

PDF Text dieser Information [PDF]

 

Veröffentlicht unter Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für Mobile Artikelerfassung mit dem Smartphone

EM4102 125kHz – Die Sache mit den RFID Tags

Gem. Spezifikation befinden sich auf einem EM4102 RFID Transponder 5 Datenbytes HEX kodiert.

Also zum Beispiel:

  • Byte 1: 59
  • Byte 2: 00
  • Byte 3: 44
  • Byte 4: 89
  • Byte 5: F7

Das Lesen aller Datenbytes ergibt den Wert HEX 59 00 44 89 F7.
Bei Umrechnung in DEZ würde das den Wert 382.256.581.111 ergeben.

Liest man diesen RFID Tag mit einem RFID USB Leser kommen wundersame Weise manchmal andere Werte an. Viele Hersteller drucken auch andere Werte auf den Tags auf.

Die Lösung ist einfach: Nicht jeder möchte mit großen Dezimalzahlen arbeiten. Daher gehen einige Anwendungen in der Praxis oftmals dazu über, den Wert zu verkürzen: es werden nur die letzten 3 Byte aus dem Chip als Wert verarbeitet.

Im Beispiel oben: 44 89 F7.
Als Dezimalwert: 4.491.767

Diese, wir nennen sie jetzt mal: – Verkürzung findet sich oftmals aufgedruckt auf den Chips selber und bei diversen USB Lesegeräte für den PC.

Die Hardware RFID Lesegerät sollte dabei immer alle fünf Bytes lesen, um die Spezifikation zu erfüllen. Wenn ein Verkürzen gewünscht ist, sollte es in der Anwendung per Software stattfinden.

Fairerweise sei darauf hingewiesen, dass mit der Verkürzung die Gefahr doppelter Chipnummern steigt. Es ist also nicht auszuschließen, dass man schneller mal wieder eine doppelte Nummer erwischt und es so zu Fehlinterpretationen kommen kann. Diese Gefahr steigt insbesondere dann an, wenn besonders viele Transponder aus unterschiedlichen Quellen verwendet werden. Wir empfehlen daher immer alle fünf Bytes auszuwerten, um ein Maximum an Sicherheit zu erhalten.

Diese Infos als Ergänzung für unsere TRMxx -RFID Systeme

https://www.terminal-systems.de/s-kit-rfid1-de.htm

Industrieterminals zum Lesen und Verarbeiten von RFID Transponderchips w/o integriertem SQL Datenbankclient.

 

 

Veröffentlicht unter Hardware | Kommentare deaktiviert für EM4102 125kHz – Die Sache mit den RFID Tags

Mobile Datenerfassung mit Handy App

Mit dem Smartphone Artikel scannen und diese Buchungsdaten als Excel Tabelle ins Lagerprogramm einbuchen.

Viele unserer Kunden möchten gern mittels Smartphone ihre Artikel scannen. Dies spart nicht nur Kosten, da viele über ein Smartphone verfügen, sondern auch Zeit, schließlich hat man sein Handy fast immer dabei.

Im playstore und bei vielen anderen Anbietern lassen sich diverse Scan Apps finden. Hilfreich ist es, wenn die Buchungsdaten dieser Scan App als Excel Tabelle ausgegeben werden, also im .xls oder .csv Format.

Wichtig ist, daß die Spalten durch Semikolon getrennt werden.

Ebenso wichtig ist, daß die Spalten in der richtigen Reihenfolge sind. Dies kann man aber gut bei Excel hin und her schieben:

Spalte A Buchungstyp (z.B. Abgang)

Spalte B user

Spalte C Datum

Spalte D Zeit (=aktuelle Uhrzeit)

Spalte E ArtikelNummer (= Barcode)

Spalte F Lagerort

Spalte G Menge

Am besten die erste Zeile mit der Beschriftung löschen, da diese später nicht übernommen wird.

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/

Jetzt ins Lagerprogramm wws.lite gehen, dort unter EXTERNE DATEN die Datenquelle einstellen auf die lokale Buchungsdatei. Den Button „Transfer“ klicken und (wenn zufrieden mit den gebuchten Daten) den Button „Daten buchen“ klicken.

Fertig ist die Buchung Externer Daten mit Smartphone und wws.lite – schnell, einfach und kostengünstig.

Nähere Infos guckst Du hier:

https://www.youtube.com/watch?v=F9fFh1wd-Wc&feature=youtu.be

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/externedaten-doku/

Oder ausführlich zum nachlesen:

https://terminal-systems.de/wws-lager/doc-externedaten-de.pdf

 

Veröffentlicht unter Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für Mobile Datenerfassung mit Handy App

PC WAAGE WIN – unser Wiegekaspar

Unser Wiegekasper heißt PC WAAGE WIN.

Ist eine PC Software, um Wiegedaten (Überraschung: von einer Waage!) zu empfangen und auf PC zu speichern. Zusätzlich zum Gewicht und Daten der Waage können noch weitere freie Felder erfasst werden, z.B. Barcodes für Kundeninformationen oder Packstücke.

PC Waage WIN speichert die Daten als XLS / CSV Datei, z.B. für Verarbeitung mit Office oder als XML Datei, für Verarbeitung mit was auch immer. Wer mag kann die Software auch mit integrierten SQL Client beziehen – dann werden die Daten sofort just-in-time an einen SQL Server im Netzwerk übertragen.

Die Software lässt sich was Waagen und Eingabefelder angeht weitgehend frei konfigurieren Eine Demoversion zum Selbst Ausprobieren finden sich im Internet.

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/bde1/pcwaagewin-de/

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für PC WAAGE WIN – unser Wiegekaspar

Basis Version und mehr

Kundenwünsche kennen … indem man sie fragt!

Haben wir getan und herausgefunden, dass unsere Kunden mehr Pakete wünschen. Lagerverwaltung AE WWS Lite bereits vorkonfiguriert in häufigen Kombinationen. Je nachdem ob der Kunde kleine – mittlere oder große Lager sein Eigen nennt.

Unsere Versionen sind daher aufgeteilt für diverse Anforderungen und können natürlich in gewohnter Form erweitert werden.

Die Details finden sich dann hier:

https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/versionen/

 

Veröffentlicht unter Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für Basis Version und mehr

Buchungshistorie – GOBD

Die Sache mit der Buchungshistorie ist nicht erst seit GOBD ein Thema. Grundsätzlich gilt für unsere Lager- und Artikelverwaltung AE WWS Lite:

  • Alle Buchungen und Warenbewegungen werden in einer separaten Historie aufgezeichnet
  • Jede Buchung wird mit Zeitstempel (Datum / Uhrzeit) und Benutzer (User) vermerkt
  • Alle relevanten Daten werden notiert

Die Historie wird separat zur Artikelverwaltung geführt und kann jederzeit betrachtet werden. So lassen sich Buchungen und Warenbewegungen schnell und bequem nachvollziehen.

Die Buchungshistorie ist optional, bereits ab Basis Version erhältlich. Zusätzlich steht ein Auswertemodule BIG Data zur Verfügung, das Top Listen und Summen für Umsätze liefert. Weiterhin lassen sich die Daten problemlos in XLS CSV exportieren und z.B. mit Excel oder anderen Programm bearbeiten (z.B. grafisch auswerten).

Weitere Infos:

AE WWS Lite – Moderne Artikel und Lagerverwaltung

Buchungshistorie

Veröffentlicht unter Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für Buchungshistorie – GOBD

Frohe Ostern!

Hallo liebe Leute! Es sind nur noch wenige Tage und Einige von Euch sind ja bereits dort, wo wir alle bald sein sollten: im Osterurlaub!

Trotzdem jetzt auf diesem Wege noch mal – allen Kunden, Interessenten, Freunden und Kollegen:

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frohe Ostern!

AE WWS Lite – 3x zur Auswahl

Unsere Lagerverwaltung AE WWS LITE bieten wir für Euch in drei Versionen:

Die Basis Version

Für eine Lager- und Artikelverwaltung insbesondere von Kleinunternehmen und überschaubaren Abläufen. Für die typischen Warenbewegungen Abgang und Zugang mit Long Time Buchungshistorie – damit auch Buchungen noch nach verfolgt werden können.

Die Extended Version

Die Standard Version für kleine und mittlere Unternehmen und überschaubare Arbeitsgruppen. Unterstützt Warenbewegungen Abgang / Zugang mit Inventur und ermöglich mehreren Personen den Zugang, netzwerkfähig.

Die Professional Version mit SQL Server

Quasi die High End Version. Die Datenbank liegt auf einem SQL Server, unzählige Personen können gleichzeitig Buchungsvorgänge durchführen. Schnelle Buchungen. No Limit Werte – und natürlich weiterhin alles einfach bedienbar.

Die SQL Serversoftware (nimmt Micrsoft SQL Express Server – dann ist sie kostenlos!) ist separat. Die AE WWS Lite Versionen verfügen über den Client, um mit dem Server über Netzwerk zu kommunizieren, ohne dass der Benutzer da irgend etwas herumfummeln muss.

Zusätzliche Module

Alle Versionen können mit Modulen aufgewertet werden. Basis Version mit Einschränkungen. So lassen sich zum Beispiel Daten aus mobilen Scannern / Smartphones einspielen (mit Datenbestand synchronisieren), Umlagerungen durchführen, Lagerorte und Lieferanten verwalten und vieles mehr.

Eine Info zum Leistungsumfang der Versionen findet sich hier:

AE WWS Lite: Vergleich Versionen

Heimatseite AE WWS Lite:

AE WWS Lite: Artikel- und Lagerverwaltung

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für AE WWS Lite – 3x zur Auswahl

Microsoft Azure, die Heimat für Daten in Industrie 4.0

Untertitel:

Auch für Industrieanwendungen: Microsoft Azure, die Heimat für Daten in Industrie 4.0

Ob BDE / MDE / IOT – immer mehr Automatisierungs-Komponenten aus Industrie- und Produktionsunternehmen verlagern ihre Daten in die Cloud. Dort werden Datensätze SQL Datenbanken gesammelt, ohne dass sich der Anwender um Pflege und Bereitstellung der SQL Infrastruktur kümmern muss.

Typische Anwendungen finden sich in den Szenarien: BDE Terminals (Betriebsdatenerfassung) liefern Produktionsdaten wie Stückzahlen und gefertigte Aufträge. MDE Systeme (Maschinendatenerfassung) steuern Maschinendaten wie Laufzeiten und Fehler/ Rüstzeiten bei. Systeme mit IOT Devices senden zusätzliche Daten wie Lastinformationen, Stromverbrauch, Temperaturen und Co.

Die Daten werden von den Systemen automatisch in die Cloud übermittelt. Die dort vorhandenen SQL Datenbanken in Microsoft Azure bieten die passende Plattform, um Daten unterschiedlicher Quellen und Herkunft zu sammeln und zusammenzuführen. Der unschlagbare Vorteil für den Anwender: er muss sich nicht um Pflegearbeiten am SQL Server kümmern. Administration, Datensicherung, Updates und andere typische SQL Arbeiten werden automatisch vom Cloudbetreiber durchgeführt. Der Anwender erhält (s)einen Datenspeicher, den er von überall aus nutzen kann – um Big Data Anwendungen zu realisieren und zeitnahe Auswertungen zu erhalten.

Das Softwareteam von AE SYSTEME arbeitet an vielseitig nutzbaren Big Data Tools, die den umgekehrten Weg übernehmen: Abruf der Daten aus der Cloud, zusammenführen in lokalen Ausertungen und Bereitstellung für moderne Analysetools. Hierbei werden die Daten der Cloud verwendet, um akkumulierte Ergebnisse zu genieren, also z.B. Auflistung von Produktionszahlen nach Zeit / Mitarbeiter / Maschine, Fehlerteile uvam.

Diese Zusammenführung und Auswertung findet lokal auf einem Windows System statt. Die Tools liefern exakte Zahlenwerte au den Rohdaten der Cloud, auf Wunsch können diese Werte in Exceltabellen übernommen, archiviert oder in beliebige Grafiken des Kunden umgewandelt werden.

Links:

Microsoft Azure
https://azure.microsoft.com/de-de/free/search/?&OCID=AID719809_SEM_rGCcBJuW&lnkd=Google_Azure_Brand&dclid=CKbU79yMtuACFVu8ewodfSEMuw

AE SYSTEME SQL Anwendungen
https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/bde1/

 

 

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für Microsoft Azure, die Heimat für Daten in Industrie 4.0

Wiegesystem für SQL Server

Für Versand, Warenein- und ausgang, Logistik:

  • Barcode lesen
  • Datensatz automatisch aus SQL Server identifizieren
  • Gewicht von Waage empfangen
  • Datensatz Versand mit Datum / Zeit / Gewicht an SQL Server übermitteln.

Für schnelle und automatisierte Erfassung von Packstücken in Versand, Logistik, Warenein- und Ausgang bieten wir dieses kleine, schlanke Softwaregateway für Windows Systeme.

Die Software erlaubt Erfassung von Packstücken via Barcode, Tastatur oder RFID Transponder, ermittelt in SQL Datenbanken ob es sich um einen zugelassenen Artikel handelt, zeigt dessen Daten an (Empfänger / Packdaten) und empfängt automatisch das Gewicht / Wiegedaten von einer angeschlossenen Waage.

Die Daten werden in einem Datensatz verdichtet und sofort an einen SQL Datenbankserver weitergereicht, so dass sie damit sofort nach dem Scann- und Wiegevorgang für Bearbeitung anderer Abteilungen zur Verfügung stehen.

Besonderheit im Automatic Mode: Packstücke lassen sich scannen, Wiegedaten erfassung und SQL speichern ohne dass der Benutzer weiter Tastendrücke oder Eingaben tätigen muss. Ihr Vorteil: Reduzierung von möglichen Fehleingaben, d.h. Bedienerfehler und damit nicht verarbeitbare Daten werden auf ein Minimum reduziert.

Hardware:

  • Client System Tablett PC oder PC System mit Windows
  • Barcode- oder RFID Leser
  • Ethernet LAN
  • SQL Server im Netzwerk mit Datenbanken, Tabellen und Feldern
  • Waage mit Anschluß seriell oder IP Netzwerk

Unsere Software für den Client.

Infos finden sich hier:

Automatische Wiegesoftware für SQL Server

 

 

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für Wiegesystem für SQL Server