Internet Ausfall Burgdorf 19.11.2018

Für die Kollegen: Heute kein Internet bis 10:00!

Ursache unklar. Störungsstelle der Telekom Dauer besetzt. Aber ab 10 ging es wundersamer weise wieder. Vermutlich sollte man später anfangen zu arbeiten.

Veröffentlicht unter Internes | Kommentare deaktiviert für Internet Ausfall Burgdorf 19.11.2018

Datalogic Memor X3 an LAN Basis Stationi

Nicht jeder will oder kann Wireless LAN / WLAN. Für Datalogic Memor X3 gibt es eine LAN Basis Station. Handheld einfach einlegen. Schwupps – schon ist der mobile Computer via Ethernet LAN Kabel mit eurem Netzwerk verbunden. Fertig.

Damit das Ganze auch recht problemlos klappt – hier eine kleine Info:

Rückseite Basis Station

Das LAN Kabel muss dauerhaft mit der Basis Station verbunden werden. Achtet darauf, dass der kleine Schiebeschalter auf Ethernet steht.

Handheld in Basis Station einstecken

Klar habt Ihr nur Netzwerkverbindung, wenn der Handheld in der Basis Station eingesteckt ist! Achtet darauf, dass die Verbindung auch wirklich besteht. Manchmal muss man das Gerät noch fest hineindrücken, bis die Lade LED leuchtet.

IP Adresse für LAN Verbindung einstellen

Control Panel auswählen!

 

Network und Dial UP auswählen

 

Achtung: Das Bild ist leider blöde! Nicht NEW connection anklicken, sondern den Ethernet LAN Adapter auswählen! Der wird erst angezeigt, wenn der Handheld in der Basis Station liegt und eine Verbindung zu eurem Netzwerk hat. Also bitte erst weiterlesen:

Hier werden euch die verfügbaren LAN Adapter im Datalogic Memor angezeigt: SMS… für Ethernet LAN und SDC… für WLAN. Tipp: Wenn ihr nicht wisst, welcher Adapter der Richtige ist (Danke Datalogic für diese Verwirrung!) – entfernt den Handheld aus der Basis Station und schaut welcher dann verschwindet! Der übrig gebliebene ist für WLAN – und damit der Falsche!

Und noch einmal: Der Ethernet LAN Adapter erscheint nur in der Anzeige, wenn der Handheld in der LAN Basis Station eingelegt ist und diese mit LAN Kabel mit Eurem Netzwerk verbunden ist!

Wählt den entsprechenden LAN Adapter aus, um die IP Adresse einzugeben. Tipp: Probiert mittels PING ob Ihr euer System in eurem Netzwerk erreichen könnt!!!

Worauf Ihr noch achten müsst:

  1. Wenn Ihr mehrere Handhelds an einer Basis Station betreiben wollt: jeder Handheld muss eine eigene IP Adresse  bekommen.
  2. Einstellen könnt ihr die IP Adresse nur, wenn der Handheld in der Basis Station liegt und diese mit Eurem Netzwerk verbunden ist. Ihr müsst die Handheld also nacheinander konfigurieren!
  3. Ganz wichtig: Manchmal kann der X3 nicht WLAN und LAN gleichzeitig! Schaltet also WLAN komplett im Memor WLAN Utility aus, wenn Ihr die Ethernet LAN Verbindung verwendet!

Weitere Infos und Links:

https://www.terminal-systems.de/docs/doc-memorethernetlanstation.pdf

WIN CE MOBILE DATA – Mobile Datenerfassung

 

 

 


 

Veröffentlicht unter Tutorial | Kommentare deaktiviert für Datalogic Memor X3 an LAN Basis Stationi

SQL Datenbank Server – Teil 1

Teil 1: Microsoft SQL Server und Admintool installieren
die kostenlosen EXPRESS Versionen

Viele unserer Softwareteile verwenden einen zentralen SQL Datenbankserver. Wir empfehlen den Microsoft SQL Server – und in vielen Fällen den Microsoft SQL Server Express Version, da man den kostenlos verwenden darf.

Damit ein SQL Server seine richtige Power entfalten kann, installieren wir den auf einen Rechner im Netzwerk, geben die Browserdienste frei, so dass andere User via Netzwerk direkt Zugriff erhalten. Der Vorteil: Alle können den zentralen Datenstamm des Servers verwenden. So können ganz viele User mit einer Software und den gleichen Daten arbeiten.

Als Beispiel verwenden wir die Lagerverwaltung AE WWS Lite. Dieses Programm ist problemlos auch als SQL Variante verfügbar. In diesem Fall werden Artikel – und Buchungsdaten als Tabellen auf dem Server gespeichert, so dass alle Benutzer gleichzeitig Zugriff erhalten. Was auch bedeutet: alle Benutzer können direkt Buchungen durchführen – nicht gerade am gleichen Artikel zur gleichen Zeit – aber am zentralen Datenstamm. Und eine einmal durchgeführte Buchung steht sofort dem nächsten Benutzer zur Verfügung.

Schritt 0: Sorge dafür, dass du ein bisschen etwas über SQL weißt.

Wenn du Auto fahren willst, solltest du zumindest die Grundlagen deines Fahrzeuges und des Straßenverkehrs beherrschen. So auch mit SQL. Kaufe dir ein Buch, lies dich etwas ein und versuche wenigstens rudimentär zu verstehen, was SQL dir bieten kann und was nicht.

Schritt 1: Besorge dir den Microsoft SQL Server Express von der Microsoft Webseite. 

Einfach Google Suche anwerfen. Dann solltest du schnell fündig werden. Andere Download Quellen würde ich nicht nehmen. Man weiß ja nie, was sich so in gepackten Dateien befindet…

Schritt 2: Besorge dir das zugehörige Admintool Microsoft SQL Server Management Studio. Ebenfalls kostenlos von der Microsoft Webseite.

Ein Server ist nichts anderes als eine Software. Und die hat noch nicht einmal eine grafische Oberfläche, wo man klicken kann. Das Admintool hingegen dient dafür, den Server mit Maus und Windows zu verwalten. Tabellen und Datenbanken anlegen. Sicherungen speichern etc pp.

Schritt 3: Microsoft SQL Server auf deinem Rechner installieren

Ist nicht weiter kompliziert. Einfach die Installation durchlaufen lassen.

Aber Achtung: Beim Authentifizierungsmodus (!) unbedingt GEMISCHTER MODUS wählen! So dass Wikndows Authentifizierung UND SQL Server Authentifizierung möglich sind! Sonst gibt es Probleme beim Anmelden via Netzwerk mit Usernamen!

Schritt 4: Windows Dienste SQL SERVER und SQL BROWSER

Windows Dienste kontrollieren. Die beiden o.a. Dienste sollten nun gestartet sein! Ach so – ein Tipp: ich habe schon Microsoft Updates erlebt, die haben diese Dienste selbständig ausgeschaltet. Dann ging das mit SQL nicht mehr. Wenn es also eines Tages überraschend Probleme mit SQL gibt: nicht nur prüfen, ob jemand Kabel heraus gezogen hat – sondern auch nachschauen, ob diese Dienste noch gestartet sind!

Und noch wichtig: Bei SQL SERVER  Protokolle – TCP / IP aktivieren!!!!

Schritt 5: Firewall deaktivieren!

Für die Installation und erstes Startup Firewall deaktivieren. Wenn später alles läuft, kannst du die wieder einschalten und musst evtl den SQL Server als zulässige Ausnahme eintragen. Damit es bei Installation und ersten Schritten aber nicht zum umfangreich wird: temporär ausschalten ist am Einfachsten! Aber später einschalten nicht vergessen – aber Windows meldet sich ja wohl auch.

Schritt 6. SQL Server Management Tool installieren 

Auch das Management Studio auf deinem Rechner installieren. Achte darauf, dass du die Installation als Admin startest – sonst kann es manchmal Probleme geben!

So das war es im ersten Schritt. Eigentlich sollte dein SQL Server jetzt schon laufen. Starte das Management Tool (siehe Schritt 6) und schau ob du deinen Server erreichen und schon mal damit herumspielen kannst.

Im nächsten Teil dann werden wir einen Benutzer für den Zugriff über Netzwerk und SQL Datenbank und Tabellen anlegen.

Falls du das noch mal nachlesen willst – hier bei uns im Support Center gibt es ein PDF Tutorial. Vielleicht nicht mehr ganz aktuell aber dennoch manchmal hilfreich.

siehe hier

oder gleich der LINK: SQL Installation

Veröffentlicht unter Tutorial | Kommentare deaktiviert für SQL Datenbank Server – Teil 1

Einkaufsführer Lagersoftware / Artikelverwaltung

Das Angebot ist riesig. Wir fühlen uns da manchmal richtig erschlagen. Also sind wir für Euch durchs Internet gesurft und haben uns auf den Webseiten der Anbieter umgesehen. Was bieten sie. Womit werben sie. Besonderheiten….

Nein, eine Wertung ist es nicht geworden. Da sind tolle Produkte bei. Manchmal versteht man es nicht auf Anhieb – aber das muss jeder selbst wissen. Um das Ganze für uns zu ordnen haben wir daraus eine Liste erstellt. Natürlich nicht vollständig und natürlich ohne Gewähr.

Unser AE Einkaufsführer Lagersoftware

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einkaufsführer Lagersoftware / Artikelverwaltung

Lagerverwaltung. Datenbank entwerfen / Datenbankdesign

Datenbank entwerfen / Eine Datenbank designen

Wie meistens im Leben: wer bereits fleißig war, wird belohnt. So auch hier: beim Einrichten einer Datenbank werden es diejenigen am einfachsten haben, die bereits über eine Exceltabelle mit Artikel, Produkten und Dingen verfügen. Hier kann man die Spalten, die erfolgreich in Excel verwendet werden, einfach in der Lagerdatenbank anlegen. Die Stammdaten werden dann via XLS CSV Datenimport einfach eingefügt. Fertig ist die komplette Lagerverwaltung und kann sofort verwendet werden.

motor180927

Etwas komplizierter wird es, wenn Sie noch gar keine Datenbank haben. Dann sind einige Vorüberlegungen notwendig. So quasi in der Art:
Was will ich verwalten?
Welche Informationen / Felder / Spalten brauche ich?
Was ist mit Lagerorten und Warengruppen?

Herzstück: die Felder in der Datenbank

Spielen wir das einmal an einer Datenbank für AUTOTEILE durch. Da stelle ich mir folgende Spalten vor:

  • Teile Nummer und Text.
  • Natürlich aktueller Bestand damit man auch Zugang / Abgang buchen kann.
  • Warengruppe (um ein paar zu nennen: Motor, Zündkerzen, Reifen, Comfort, Technik)
  • Lagerorte (Regal 1, 2, 3, Auto X)
  • EK Preis / VK Preis
  • Datumsfeld1: Verwenden bis Datum
  • Datumsfeld2: TÜV Datum
  • Lieferant
  • natürlich auch Produktbild
  • Heimatverzeichnis (dort werden weitere Dokumente zum Teil abgelegt, Gefahrgut, Einbauhinweise, Skizzen, weitere Fotos)
  • Nun haben wir auch noch ein paar Textfelder. Textfeld1 nehmen wir für Farbe. Textfeld2 für benötigtes Werkzeug. Das macht vielleicht in der Praxis wenig Sinn, aber eine andere Verwendung fällt mir im Moment nicht ein.

Das soll es erst einmal sein. Natürlich lässt sich das Ganze noch erweitern und verändern. Weitere Felder können dann nach Bedarf kommen.

Extras. Settings. – Felder einstellen

In unserem Programmpaket AE WWS Lite geht das Einstellen des Design ganz einfach unter Extras – Settings – Datenfelder. Spalten, die wir nicht brauchen, blenden wir erst einmal aus.

Autoteile180927Settings

Fertig gespeichert ergibt das dann nachfolgende Tabelle – wobei wir hier schon mal einige Datensätze angelegt haben – der besseren Übersicht halber:

Autoteile180927Tabelle

 

Listen. Warengruppen, Lagerorte und Co

Nicht vergessen wollen wir auch nicht die LISTEN, die wir für Lagerorte, Warengruppen und Suppliere direkt im Programm unter Listen angelegt haben:

Autoteile180927Listen

Datensätze anlegen – Datenbank mit Leben füllen

Mit diesen Informationen kann es jetzt sofort losgehen. Einfach Programm starten und in der Tabellenansicht Button DATENSATZ ANLEGEN drücken.

Autoteile180927Satzanlegen

Nach Eingabe der neuen Teilenummer sowie eines Anfangsbestandes öffnet sich ein leeres Stammdatenblatt und Sie können die gewünschten Details für den Artikel erfassen.

Autoteile180927Satzanlegen2

Fertig. VOILA!

So planen und bauen Sie Ihre Datenbank auf.

Unsere Artikelverwaltung: AE WWS Lite im Web

Dort finden Sie auch einen Link zu einer Kostenlos & Umsonste Demoversion, mit Sie das sofort selbst erproben können.

Veröffentlicht unter Neues vom Lager | Kommentare deaktiviert für Lagerverwaltung. Datenbank entwerfen / Datenbankdesign

Windows 10 zeigt NAS Server nicht an

Kann nach einem Windows Update passieren. Unser NAS Server wird nicht mehr angezeigt. Keine Idee, wie man sich anmelden kann….

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internes | Kommentare deaktiviert für Windows 10 zeigt NAS Server nicht an

Sensor Daten aufnehmen – in SQL loggen

Heiß gelaufener Güterzug setzt auf Länge von mehreren Hundert Metern Böschung in Brand. Feuerwehren aus diversen Dörfern werden zusammengezogen und müssen brennende Natur löschen.

20180514_143143     20180514_143212     20180514_145605

20180514_145652     20180514_145938     20180514_153851

20180514_153926

Informationen aus der Lokalpresse hier:

http://www.haz.de/Umland/Burgdorf/Nachrichten/Burgdorf-Bahndamm-brennt-Zuege-zwischen-Hannover-und-Celle-werden-umgeleitet

Mit der richtigen Technik hätte es wohl verhindert werden können!

Eigentlich ist es ganz einfach: Hitzesensoren an Räder, Bremsen oder Radlager messen Temperatur, Schwingungen und andere Parameter und zeichnen die Werte in Datenbanken auf. Durch Einsatz intelligenter Software z.B. AE PC WAAGE WIN oder AE SQL BOT 1000 lassen sich die Werte automatisch in einem vom Benutzer vorgegeben Intervall aufnehmen und an einen SQL Datenbankserver weiterleiten.

Ausfälle kündigen sich in vielen Fällen durch markante Temperaturerhöhungen oder Schwingungsveränderungen an. Findet die Überwachungssoftware Werte über einen bestimmten Schwellenwert, wird automatisch Alarm ausgelöst. Jetzt kann der Mensch entscheiden, ob und wie er eingreifen will. Gravierende Schäden an Sachen und Umwelt lassen sich so unter Umständen verhindern.

Mit der automatisierten SQL Software von AE SYSTEME werden Datensätze automatisch aufgenommen, und sofort zusammen mit einem Datum- / Zeitstempel sowie Herkunfts ID online an eine SQL Datenbank übermittelt. Es lassen sich auch nahezu beliebige Datenquellen anschließen. Ob RFID Tansponder- oder Barcodeleser, interne Zeit- oder Taktgeber, Waagen, Maschinen oder Sensoren. Alles, was über gängige Schnittstellen verfügt und PC Datenübertragung unterstützt, lässt sich in den meisten Fällen ohne großen Aufwand integrieren. Übliche Wege sind hierbei z.B. serielle RS232 / 485 Schnittstellen oder TCP / IP LAN Verbindungen.

Damit Anzeigen auch sofort sichtbar werden, hat AE SYSTEME ein schnell nutzbares grafisches User Interface GUI eingebaut. Welche Art von Anzeigen erscheinen sollen, kann der Kunde auswählen. Das Bild zeigt einige der verfügbaren Beispiele.

guiscreenshot

Weitere Informationen:

Für M-BUS basierende Zähler:

Smart Metering

 

Für Sensoren, Waagen oder andere Datenquellen

SQL Software für Wiegedaten, Sensoren, Barcodes etc.

 

 

(Bilder Copyright AE Systeme. Text und Bilder ohne Gewähr.)

PS: Wir danken den Wehren Burgdorf, Schillerslage, Heeßel und allen weiteren beteiligten Liegenschaften für ihren engagierten Einsatz bis in die Nachtstunden hinein!

 

Veröffentlicht unter Anwendungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sensor Daten aufnehmen – in SQL loggen

Test

Test für Mandy

 

B20180512_170726

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Test

Ordnung in Lager und Bestand.

20180508-AnzeigePferdemarkt-kl

Ordnung in Lager und Bestand. Professionelle Lagerverwaltung

Wer sich schnell im eigenen Hause zurechtfinden will, wird in den meisten Fällen um eine professionelle Lager- und Artikelverwaltung nicht herum kommen.

Ob Klein, Mittel- oder Großunternehmen, alle haben Waren, Geräte und Investitionsgüter, teilweise mit enormen Werten. Beim einen oder anderen sind regelmäßige Prüfungen und Wartungen notwendig. Bei anderen Sachen wie z.B. wie hochwertigem IT Equipment, Möbeln oder wertvollen Maschinen ist das Wissen wichtig, wo sie sich gerade befinden bzw. wer sie aktuell verwendet. Bei Volumenartikeln (Waren) sind Informationen relevant, wann letzte Anlieferungen oder Warenabgänge erfolgten und welcher Bestand aktuell noch vorhanden ist.

Einfache Auflistungen lassen sich noch mit Excel realisieren. Spätestens aber, wenn Lagerwege und  Bestände nachvollzogen werden müssen, z.B. wenn das Finanzamt fragt, Lager und Bestände größer werden sind einfache Bestandsverwaltungen schnell am Limit.

Erst professionelle Lagerverwaltungen erlauben das Erfassen und Speichern von umfassenden Warenbewegungen und erzeugen automatisch Langzeit Historien aller Warenanlieferungen und Abgänge. Umlagerungen erlauben das Erfassen von Lager- und  Einsatzorten. Inventuren den regelmäßige Abgleich von SOLL / IST Beständen im Lager.

Am einfachsten geht es ohnehin, wenn sich der Benutzer eigene Barcodes druckt. Einfach direkt aus dem Programm heraus Etiketten mit Artikelnummer, Text und evtl Preis erstellen, bei Anlieferung auf die Waren kleben. Fertig. Mit dem eigenen Barcode (-Etikett) lassen sich alle weiteren Warenbewegungen problemlos erfassen.

Für alle diese Aufgaben bietet AE SYSTEME die professionelle Lagerverwaltungssoftware AE WWS LITE an. AE WWS LITE ist ein umfassendes Programmpaket, das die im Lager und zur Bestandsverwaltung notwendigen Arbeiten unterstützt. Dabei muss der Benutzer nicht Unsummen investieren: eine Basisversion mit Artikelverwaltung und Erfassung von Warenbewegungen gibt es schon ab 129 Euro netto.

Informationen und Umsonst / Gratis Versionen zum sofortigen Ausprobieren finden sich auf der Webseite des Herstellers

AE WWS Lite: Artikel- und Lagerverwaltung, Inventarisierung

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für Ordnung in Lager und Bestand.

Mit dem Industrieterminal aus der Produktion / im Labor / von der Maschine in SQL

20180213-TRM816-SQL

Mit dem SQL WRITER bietet AE Systeme eine kleine Mini App an, um mit einem Industrie Terminal direkt an der Maschine / in Labor / Produktion Daten zu erfassen und sofort an einen SQL Server zu übertragen.

Als Basis wird das Industrie Terminal TRM816 aus deutscher Produktion verwendet. Das System ist buchgroß und verfügt über ein integriertes Display sowie über eine handschuh bedienbare Tastatur mit deutlich fühlbaren mechanischen Tasten. Es kann direkt vor Ort an der Maschine und Co montiert werden und lässt sich auch in schwieriger Industrieumgebung einsetzen. Die Tastatur unterstützt Text- und Zifferneingabe. Für Barcodeeingaben oder RFID Transponder stehen zwei serielle COM Schnittstellen zur Verfügung.

Die integrierte XML App SQL WRITER nimmt die auf dem Terminal erfassten Daten auf und leitet sie mit einem Datum / Zeitstempel an einen SQL Server weiter. Zu diesem Zweck ist das Terminal via Ethernet LAN Schnittstelle über IP Netzwerk mit einem SQL Server verbunden, es werden wahlweise Micrsoft SQL Server oder mySQL Server unterstützt.

Die APP lässt sch mit einer kleinen PC Softwaretool unter Windows so konfigurieren, dass SQL Server, Name der Datenbank und Zugangsdaten in einer CONF Datei eingetragen werden. Innerhalb der Anwendung werden SQL Tabelle sowie die Feldnamen spezifiziert in der die Daten auf dem SQL Server hinein geschrieben werden. Weitere Eingaben oder Datenfelder sind nach Bedarf möglich und lassen sich mit dem PC Tool problemlos hinzufügen.

Weitere Informationen:

SQL Gateway Software für Betrieb und Produktion

Terminalsysteme

 

Veröffentlicht unter Anwendungen | Kommentare deaktiviert für Mit dem Industrieterminal aus der Produktion / im Labor / von der Maschine in SQL