Archiv der Kategorie: Mandy

Über Uns

Unsere neue Über Uns Seite. Weniger Technik, hin zu mehr Sachen, die auf der emotionalen Ebene touchen. Jeweils ein Thema, ein passendes Bild und etwas Text. Auf den Text verzichten wir hier – hier die Topics:

Topic 1: Wir ziehen mit unseren Kunden an einem Strang

Über Uns weiterlesen

Poststreik

Dieser Poststreik…. – nun ganz nett formuliert: ich finde ihn Scheisse! Ätzend! Würghl Kotz!

Unsere letzte Post bekamen wir nun vor rund einer Woche. Seitdem: nix mehr. Briefkasten bleibt leer. Unsere Pakete werden auch nicht ausgeliefert. Alles hängt und liegt irgendwo, keiner weiß wo, wie lange usw usf. Und falls es doch jemand weiß, teilt er uns es nicht mit, denn WIR wissen nicht, wie es weiter geht!

Poststreik weiterlesen

Stimmung: voll angepisst

Wieder ein Lieferant weniger! Hat mich Stunden meines Lebens gekostet und meinen Blutdruck hochgetrieben. Und Schnappatmung ausgelöst. Dabei war der Fall doch so einfach:

Das mal Ware kaputt geht ist OK. Kann passieren.

Dass aber fast vier Wochen vergehen, bis man beim Lieferanten mal jemanden erreicht, der über eine Retoure entscheiden kann, ist schon blöde. Immer ist der / die Zuständige “gerade nicht da”, “auf Messe”, “das muss der Kollege entscheiden”, “sie werden angerufen” etc pp. Und es gilt: Sie brauchen eine RMA Retourennummer, nicht einfach so zurück schicken, sonst werden 15% vom Warenwert abgezogen…

Chef war sauer. Ich genervt. Nach rd vier Wochen hatte ich dann die RMA Nummer. Ware weg geschickt. Hätte es sein können.

Was dann kam? – Eine Gutschrift.

Nun hat der Lieferant alles abgetreten. An eine Firma, die sich zwar “XY Bank GmbH & Co” KG schimpft, aber in Wirklichkeit wohl eher ein stumpfes Inkassoinstitut verbirgt. Damit sich der Lieferant gar niemals mit Zahlungen und Beträgen herumschlagen muss.

Nach der Gutschrift also erst mal beim Lieferanten angerufen. Von sich aus passiert da gar nix. Außer das Cheffe ständig fragte, was nun mit dem Geld ist. Konsequenterweise sagte der Lieferant auf Nachfrage: wir sind doch gar nicht ihr Ansprechpartner. Wir haben Ihnen die Gutschrift erstellt  – wenn Sie Geld haben möchten, müssen Sie bei unserer Bank anrufen…

Gut – also weiter telefoniert. Man hat ja sonst nix zu tun.. Also der Partner – die Inkassobank – wiederum sagte: nein, einen Zahlbetrag für die Gutschrift können wir nicht anweisen. Sie haben gerade wieder Ware bei der Firma bestellt und somit offene Rechnungen… Solange die nicht ausgeglichen sind, gibt es kein Geld…

Nun muss ich das irgendwie Chef beibringen. Oder in der Buchhaltung fragen, ob die das verrechnen können. (Was die nicht hassen. Gibt Buchhaltungsprobleme, verschiedene Vorgänge zu vermischen…)

Da muss ich mir dann wohl noch einiges überlegen, um dann am Ende mein Geld zu bekommen. Aber eines weiss ich: werde bei denen NIEMALS NIE WIEDER bestellen! Wer jede Rechnung gleich an ein Inkassounternehmen abgetreten hat, soll sich als “Lieferantenpartner” weg scheren. Denn mich kotzt so etwas an. Wie sagt doch Cheffe: “Die Produkte sind doch heute überall gleich. Die Qualität eines Lieferanten sieht man in den Reaktionenen bei außergewöhnlichen Vorfällen.” Und da kann mir dieser “Partner” da hin gehen, wo der Pfeffer wächst”

 

 

Billig ist nicht günstig

Boah eh – ich bin frustriert!!! Da habe ich einen neuen Anbieter aufgetan – für unseren teuren Stecker, die wir an den Netzteilen verwenden. DIN Stecker, gerade, Edelstahlausführung, verschraubbau – kosten normalerweise so rund 7 Euro. Das Stück! Netto – also noch mal rund 1/5 dazu.

Ich habe im Internet ein Elektronikhaus gefunden, das bietet die Dinger für 5 Euro das Stück. Brutto. Incl Steuer! Also irgendwie tolle Ersparnis, wenn man viele davon kauft. Cheffe hat zwei Probeeinkäufe genehmigt – und was ist????

Der totale Reinfall!!!!

so zerkratzen sie garantiert...
so zerkratzen sie garantiert…

In der ersten Lieferung – da kamen die Stecker zwar richtig an – aber der Lieferant hatte alle einfach so zusammen in eine Tüte geworfen. Ungeschützt!!! Mit Körperkontakt aneinander. Und das hat bei dem einen oder anderen die Edelstahlhülle zerkratzt. Laut Cheff mussten wir einige aus der Charge mühsam aussortieren und entsorgen. Zusatzaufwand. “Mandy – wenn wir da extra Arbeit reinstecken müsssen, dann ist der billige Preis auch egal. Dann spart man nichts” sagte Cheffe zu mir.

In der zweiten Lieferung …. da will ich kaum darüber reden. Ich habe das Paket ausgepackt. Zuerst gar nicht kapiert was da drin ist. Erkennbar war: 1) das waren KEIN  DIN Stecker (sondern wie mir die Techniker verraten haben: eine einpolige 4mm Buchse), 2) gerade waren sie auch nicht sondern um die Ecke gebogen und anstelle einer Edelstahlhülle war sie aus Plastik! Der Aufkleber auf der Tüte – selbstgedruckt – war aber genau die Bestellbezeichnung mit der wir auch die teuren Dinger bestellten…

Wir mussten die jetzt verpacken und zurück schicken. Und Cheffe sagte: “Siehst du Mandy das ist eine Lektion für das Leben: nicht immer ist der billigste Anbieter auch der günstigste. Durch den Zusatzaufwand zahlen wir nun drauf! und du hast dir den ganzen Aussuch-, Bestellprozess auch vollkommen vergebens ans Bein gebunden…”

Wo er recht hat hat er recht. Wir haben den Lieferanten jetzt auf Sperre gesetzt. Kaufen niemals wieder dort und ich bestelle die Stecker jetzt wieder bei dem teuren Lieferanten. Der richtig liefert. (Zumindest, solange ich für den Bestellprozess verantwortlich bin)

Eure Mandy

Die jetzt wieder häufiger schreiben muß. Hat Cheffe ihr gesagt. Und Cheffe ist eigentlich total lieb – also will ich das auch machen… :):)

 

 

Smart Metering für´s Energiesparen!

Lieber Herr Wulff,

nach dem Rücktritt kann eines auf keinen Fall schaden: Sparen! Wie Millionen anderer Bundesbürger auch. Deshalb: Überwachen Sie Ihre Energie- und Verbrauchskosten in Ihrem Haus in Burgwedel mit SMART Metering Lösungen von AE Systeme!

Einfach vom Fachmann Ihres Vertrauens eine MGW Smart Metering Box MGW986 montieren lassen, Zähler anschliessen für Gas, Wasser, Elektro, Wärme und Co – und schon lassen sich aktuelle Verbrauschwerte im Internet ablesen. Und falls gewünscht: das geht auch aus dem Urlaub!

Weitere Informationen
http://www.terminal-systems.de/ecm1-mgw-de.htm


Von einer die auszog eine Yamaha zu kaufen…

Chef hat gesagt, ich soll eine Yamaha FZ8 besorgen. Nicht die Fazer 8 mit Verkleidung, nein die FZ8 als naked Bike. Schwarz, Modell 2011 mit ABS. Denn für die FZ8 haben sich die Entwickler nach wochenlangem Prospektstudium und endlosen Diskussionen beim Mittagessen entschieden: die und keine andere sollte das neue Firmenmotorrad sein. Unsere alte Suzuki ist jetzt 14 Jahre. Die soll ihr Leben jetzt im Eingang fristen. Frisch geputzt – aber hoffentlich lässt Cheffe mich das nicht machen.

Von einer die auszog eine Yamaha zu kaufen… weiterlesen