Streiks bei DHL, Poststreik

Auch wir sind vom Poststreik betroffen. De facto nun in der dritten Woche ohne Post und Pakete. Hier in Burgdorf geht nicht mehr allzu viel und es ist momentan recht ärgerlich…

Für unsere Kunden: Aktuell müssen Sie nicht mehr mit Verzögerungen rechnen, seit Ende KW 25 liefern wir Pakete mit HERMES Versand aus.

Alles andere bleibt unverändert:  unmittelbar nach Auslieferung erhalten Sie von den KollegenInnen im Versand per Mail eine Paketnummer und können via Onlineabfrage bei Hermes Ihren Lieferstatus einsehen. Rückfragen beantworten wir gerne, im Zweifel sind wir gerne behilflich…

PS: Die Schokoladen werden auch weiterhin bei der Bestellung mit geliefert!

GF / AE Systeme

Poststreik

Dieser Poststreik…. – nun ganz nett formuliert: ich finde ihn Scheisse! Ätzend! Würghl Kotz!

Unsere letzte Post bekamen wir nun vor rund einer Woche. Seitdem: nix mehr. Briefkasten bleibt leer. Unsere Pakete werden auch nicht ausgeliefert. Alles hängt und liegt irgendwo, keiner weiß wo, wie lange usw usf. Und falls es doch jemand weiß, teilt er uns es nicht mit, denn WIR wissen nicht, wie es weiter geht!

“Poststreik” weiterlesen

Das Internet der Dinge….

Cebit 2015. Das INTERNET DER DINGE soll es ja nun richten.

Moah. Bww. Echt ey  – mehr habt ihr nicht zu bieten? Die Idee mit “jede Kaffeemaschine muss ins Internet” ist ja nun so alt, da ist schon Staub drauf. Schon auf einer Cebit vor 12 Jahren haben wir eine Lösung vorgestellt, wie man mit einem Mobiltelefon und einer SMS eine Lampe an- und ausschalten kann. Das dieses nun via Internet gehen soll… ja ganz grosses Kino.

Hier gibt es eine Story, wie man schon 2003 mal überlegte einen Toaster ins Internet zu bringen. Incl SQL Datenbank und Co.

Das man nun auch sein Auto oder die Heizung fernbedienen kann… ja toll. Ist ja besonders spannend und nützlich – insbesondere wenn man nicht zu Hause ist. Wird auch diejenigen freuen, die ihre Freizeitbeschäftigung mit dem Hacken von Dingen verbringen. Und dann gibt es noch den Überrwachungswahn gewisser Instutitionen – die werden glatt hellauf begeistert sein, was man so alles als Trojaner, Spyware und Co ins Haus und in das rollende Gefährt des Verdächtigen einschleusen kann! (Hoffentlich wissen die noch, wer Verdächtig ist und wer nicht…)

Also lange Rede – kurzer Sinn: ich würde es gut finden, wenn man mal ernsthaft darüber nachdenkt, was wirklich ins Internet gehört und was nicht. Muss ich wirklich die Raumtemperatur auf dem Klo regeln, wenn ich 250 Kilometer weg bin? Ist es zielführend zu erfahren, dass meine Heizung gerade mit 25% Leistung läuft oder der Kühlschrank mir mitteilt, dass Milch gerade bei Biobauer Hackelsepp im Angebot ist ist? Und was habe ich davon, dass mein Auto mir mitteilt, dass der Tank nu9r noch für Kurzstrecke gefüllt ist, wenn ich eh nicht drin sitze.

Merke: quasselnde Dinge können gut sein –  msüsen es aber nicht. Man sollte kritisch hinterfragen, was wirklich ins Internet der Dinge gehört – und sich dann ganz viele Gedanken darüber macht, wie es nicht durch falsche Hände manipuliert werden kann. Aber nur das “Technisch Machbare” umsetzen, weil “es man es kann…”  – das erscheint mir zu dünn.

 

 

WWS Batch – Schnellerfassung im Lager

Die grundlegende Idee: schnell im Lager Daten erfassen! Ob Artikel Zugänge, Abgänge oder Inventur – theoretisch geht alles mit Excel. Wenn es denn jeder bedienen könnte und wenn man nicht durch eine kleine Fehlbedienung haufenweise Zellen in den leeren Ursprungszustand zurück versetzen könnte…

Also haben wir WWS  BATCH WIN entworfen. Eine kleine, überaus praktische Software für die Datenerfassung im Lager. Für die häufigsten Warenbewegungen. Einfach Benutzer eingeben, Lagerort / Lieferschein / Rechnungsdaten erfassen – und dann Artikel / Menge eingeben.

Wenn vorher eine Artikeldatei gespeichert wurde, werden wesentlicheArtikeldaten während der Eingabe angezeigt, z.B. Artikeltext, aktueller Bestand oder Lagerort. Gespeichert werden alle Eingaben, jeder Datensatz automatisch um einen Datum- / Zeitstempel erweitert.

Selbstverständlich lassen sich Artikelnumern auch via Strichcode eingeben. Automatische, schnelle Eingaberoutinen stehen zur Verfügung.

Die Daten werden im XLS CSV Format für die Verarbeitung mit Office oder mit unserer Artikelverwaltung AE WWS LITE WIN gespeichert – oder mittels integriertem SQL Client direkt an einen SQL Datenbankserver im Netzwerk übertragen. (SQL Client optional.)

Und damit wir hier nicht zu viel versprechen: die Software lässt sich als Demoversion vollständig erproben. Incl. SQL Datenbankanbindung. Download auf der Webseite für

WWS BATCH für Windows

 

Jahreswechsel…

Bild von der Webseite entfernt. Sah gut aus – aber nun ist das Jahr schon in der dritten Woche. Jetzt wird nicht mehr gewünscht, sondern gearbeitet…

TRM816 Liefereinteilungen / Abnahmemengen

Wenn mehr Kunden kaufen als man bauen kann, wird es leider Lieferzeiten geben!

Wegen der überaus erfreulichen Nachfragen beim Linux Terminal TRM816 benötigen wir für 2015 Liefereinteilungen von unseren TRM816 Kunden. Achtung: Die Produktionskapazitäten unserer Vorlieferanten sind bereits nahezu ausgelastet, wer seinen Bedarf nicht rechtzeitig einteilt, muss u.U. leider mit längeren Lieferzeiten rechnen!