SQL Server an die Maschine – Betriebs- u. Fertigungsdaten erfassen

In der automatisierten Fertigung und Verpackung ist der Einsatz nicht mehr wegzudenken: der Computer an der Maschine und permanenter Netzwerkverbindung, um Fertigungsaufträge direkt vom Server anzuzeigen und Erledigungsinformationen zurück in die Verwaltung zu übermitteln.

Was bei Großunternehmen oftmals eine investitionsintensive Lösung mit geschlossen IT Kreisläufen ist, steht nun auch Klein- und Mittelbetrieben zur Verfügung. Mit den Terminalserien TRM416 / TRM8916 bietet AE SYSTEME www.terminal-systems eine Serie kleiner, preisgünstiger Industriecomputer direkt für die Maschine. Die Systeme verfügen über integrierten SQL Client, damit die Fertigungsdaten direkt via Netzwerk aus einem SQL Server abgerufen und nach Erledigung zusammen mit Mengen- / Zeit / Teileinformationen gespeichert werden können. Die SQL Clientsoftware sowie das Basisprogramm für die Erfassung von Mitarbeitern, Arbeitszeiten, Fertigungsaufträge etc. sind im Terminal bereits vorkonfiguriert und können ohne Expertenprogrammierung individuell angepasst werden.

Die Terminals verwenden das freie Betriebssystem Linux, um ein Maximum an Robustheit und Softwarestabilität zu erreichen. Um die vorgegebene Anwendung zu individualisieren ist Linuxprogrammierung möglich – aber nicht zwingend notwendig: ein vorinstalliertes Programmiertool auf den Terminals ermöglichst es, die Anwendung individuell ohne Programmieraufwand zu gestalten. Die Terminals verfügen darüber hinaus über vielfältige Schnittstellen um z.B. Barcode oder RFID Transponderleser direkt anzuschließen oder sich mit modernen Maschinen zu verbinden. Auf diese Weise können Daten aus der Maschine ausgelesen und im Terminal ausgewertet werden, z.B. Stückzahlinformationen, Geschwindigkeiten usw. Damit der Einsatz auch in extremer industrieller Umgebung möglich ist, wurden die Terminals mit einem schlagfesten Gehäuse sowie Tastatur und Display in wasser- / staubgeschützter Ausführung gemäß IP65 Norm ausgelegt. Wer allerdings möchte und für spezielle Anwendungen sind die Terminals auch ohne Gehäuse beziehbar und können in Gehäusevarianten nach Wahl eingebaut werden, z.B. in Edelstahlgehäuse für die Lebensmittelindustrie.

Weitere Informationen: http://www.terminal-systems.de/bde.htm


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.