RFID und Barcode…

Da es immer wieder nachgefragt wird: RFID Transponder Lesegeräte UND Barcode Scanner an Industrieterminal TRM816  – GEHT!

Der RFID Reader wird intern an COM2 angeschlossen. Über eine kleine Kabelverbindung wird COM2 mit Spannung versehen, so dass der RFID Leser direkt auf das Gerät montiert werden kann und keine weiteren Kabel notwendig werden. Der am Gehäuse vorhandene COM2 Port ist dann allerdings ohne Funktion.

COM1 steht in dieser Konfiguration für weitere Geräte zur Verfügung, z.B. für seriellen Barcodeleser. Barcodeleser als Touch Reader oder mit Laser Optik und serieller COM Schnittstelle gibt es bereits für rund 100 Euro. Hierbei wird noch eine separate  Stromversorgung benötigt, da der Scanner i.d.R mehr als 100 mA Strom verbraucht und somit nicht mehr direkt aus dem TRM versorgt werden kann. Die üblichen Barcodescanner mit serieller COM Schnittstelle verfügen meistens bereits über ein kleines Mininetzteil im Lieferumfang, das typischerweise direkt in das Verbindungskabel eingesteckt wird.

Der XML Interpreter für Linux auf dem TRM816 ist in der Lage beide COM Ports auf Daten abzufragen. Somit lassen sich sowohl Barcode Daten via COM1 als auch Transponderdaten via COM2 empfangen und verarbeiten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Hardware veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.