Smart Metering Zählerdaten: Die Sachen mit den E Werten

Untertitel: Exponentialwerte wandeln und verarbeiten

Keine Sorge – das wird hier kein Mathematikkurs – aber beim Arbeiten mit Zählerdaten und M-Bus sind ein paar Sachen leider wichtig! Werte mit Nachkommastellen können schnell mal ein kleineres Problem darstellen, z.B. 235,4 Volt. Im US / englischsprachigen internationalen Raum werden Dezimalstellen durch einen Punkt getrennt (235.4), im deutschen / Europäischen Raum durch ein Komma (235,4)

Damit derartige Werte überall sauber gelesen und problemlos weiter verarbeitet werden können, hat sich die Mathematik weltweit auf die wissenschaftliche Exponentialschreibweise OHNE Komma / Punkt geeinigt, die dann auch von den meisten, modernen Zählern unterstützt wird.

So liefert der Zähler z.B. den Wert: 2354e-1 (meint: 2354 mal 10 hoch -1). Beim Import in Excel oder Open Office Calc werden die Werte umgerechnet und es wird – je nach regionalem Zahlenformat – ein Komma oder Punkt eingeführt. Über Format Zelle lässt sich die wissenschaftliche Schreibweise zudem in eine ganzzahlige Schreibweise mit Dezimalstelle umwandeln. Aus 2354e-1 wird dann je nach Ländereinstellung 235,4 bzw. 235.4.

Aus:

“AE SYSTEME01 Volt”;”30103704″;”29.06.2013″;”00:00″;”2375e-01″;”V”;”Electricity”

Wird in Excel / Open Office:

Und nach dem Umwandeln der Zelle:

(ab Software 1.0.3) Falls Sie unbedingt sofort ganze Zahlen wünschen: Mit dem Parameter “SetFloat” in der CONF Datei lässt sich die wissenschaftliche Exponentialschreibweise verhindern und der Wert z.B. als Ganzzahl mit drei Nachkommastellen darstellen.

# Diagram options
# Vertlabel = “Volt” # X-Achse im Diagramm
DStype = GAUGE

# CSV/HTTP (evalue) – remove Exponential!
SetFloat = 3 # Fliesskomma mit 3 Nachkommastellen

# Felder:
text = “AE SYSTEME01 Volt” # Schule Kuerzel
ident # Zaehler-ID
time = %d.%m.%Y # Datum, DD.MM.YYYY
time = %R # Zeit, 24-hour (hh:mm)
evalue # Aktueller Stand
baseunit # Einheit
media # Zaehlerart

Dabei wird allerdings ein Punkt als Dezimaltrenner verwendet: 235.400 Volt. Wenn Sie diese Daten ungeprüft in Excel oder Calc importieren, kann es passieren, dass der Punkt vollkommen überlese wird. Sie erhalten dann den Wert 235400 Volt – und damit eine Verfälschung Ihrer Werte.

“AE SYSTEME01 Volt”;”30103704″;”01.07.2013″;”17:00″;”232.700″;”V”;”Electricity”

Für die Nutzer von Open Office Calc gibt es hier einen Trick: Beim Importieren die Spalte markieren und auf Zahlformat US-Englisch umstellen! Dann wird der Punkt in ein Komma gewandelt und sie erhalten so die richtige Zahl 235,400 Volt.

Webseite zur Smart Metering Box:

http://www.terminal-systems.de/ecm1-mgw-de.htm