Schnellbuchen in der Lagerwirtschaft – mehr Praxis im Alltag

Mit dem Modul SCHNELLBUCHEN bietet AE SYSTEME eine neue Art der Erfassung innerhalb der Lagerverwaltung AE WWS Lite. Anstatt zuerst einen Artikel auszuwählen und anschließend die gewünschte Aktion festzulegen, wird der Vorgang umgedreht: Zuerst Aktion selektieren, dann viele Artikel hintereinander erfassen. Diese Methode ist gerade bei vielen Artikelpositionen enorm zeitsparend für den Benutzer und daher besonders hilfreich, wenn ganze Listen oder Serien von Artikeln hintereinander erfasst oder bearbeitet werden müssen. Darüber hinaus bildet sie die betriebliche Praxis realer ab: Man gibt einem Mitarbeiter eine Palette verbunden mit der Bitte, diese Palette auszupacken. Es wird also zuerst die Warenbewegungen ANLIEFERUNG / ZUGANG gedrückt, anschließend werden alle Artikel unter dieser Aktion erfasst.

Damit der Benutzer in dieser schnellen Artikel-Erfassung den Überblick behält, werden alle bereits eingegebenen Artikelpositionen sofort in einem Journal in Tabellenform angezeigt. Die Buchungen im Artikelstamm werden dabei sofort wirksam. Sofern die SQL Version gewählt wurde, sind Datensätze sofort in der SQL Datenbank aktualisiert, so dass anderen Benutzer bereits die neuen Werte zur Verfügung stehen. In gewohnter Form findet auch die Aufzeichnung aller Buchungen in der Historie statt und wird dabei noch automatisch um Datum / Zeitangabe sowie um Benutzerinformation (User) erweitert. Innerhalb der Buchungshistorie der Lagerwirtschaft lassen sich Buchungen auch nach Jahren noch jederzeit nachvollziehen und der Warenfluss transparent kontrollieren. Damit sich die per Schnellerfassung getätigten Buchungen von denen der standardmäßigen Artikelerfassung unterscheiden lassen, wird die Benutzerangabe automatisch um den Postfix QL (für Quicklist = Schnellbuchung) erweitert. Beispiel: Anstatt als User Mustermann wird in der Schnellbuchung Mustermann (QL) aufgezeichnet.

Schnellbuchen – alles auf einen Blick:

Die Eingabe von Artikelnummern und Mengen erfolgt in üblicher Art und Weise wahlweise über Tastatur oder Barcode. Wer möchte, kann innerhalb von Schnellbuchen noch eine Automenge definieren, bei der die Menge automatisch erzeugt und gespeichert wird.

Das Modul Schnellbuchen kann ebenfalls verwendet werden, neue Artikeldatensätze zu erzeugen: Unbekannte Artikelnummer einscannen, Artikeltext und Lagerort eingeben und es wird ein neuer Artikel im Stamm angelegt und mit der vorgegebenen Bestandsmenge gespeichert. Auf diese Weise lassen sich sehr schnell viele Artikel hintereinander neu im Stamm anlegen. Sofern weitere Artikelinformationen gewünscht sind, können sie später in der Lagerwirtschaft unter DETAILS nachgetragen werden.

Schnellbuchung ist als Zusatzmodul für die Artikel- und Lagerverwaltung AE WWS Lite verfügbar. AE WWS Lite ist ein umfangreiches, aber äußerst leicht bedienbares Programmpaket zur Lagerwirtschaft. Es lassen sich Artikel und Produkte verwalten, Wareneingänge und -Bewegungen erfassen und speichern. Die Software ist optimiert für Windows Systeme und ist dabei für kleine Arbeitsgruppen oder als Einzelplatzversion auf XML Datenbasis oder für größere Unternehmen und No-Limit Multiusereinsatz für SQL Datenbankserver erhältlich. Sie lässt sich problemlos jederzeit testen und ausprobieren, eine kostenlose Version für bis zu 49 Artikel stehen auf der Webseite des Herstellers zum Gratis Download zur Verfügung.

Schnellbuchen – empfohlen für Tablett PC:

Artikel- u. Lagerverwaltung AE WWS Lite im Internet
https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/

Besonderheiten im Modul Schnellbuchen:
https://www.terminal-systems.de/wp/home-2/lager1/lagerverwaltung-aktuell/schnellbuchen/

Pressetext dieser Information. [PDF]
https://www.terminal-systems.de/docs/20191202-presse-schnellbuchen.pdf

Dieser Beitrag wurde unter Neues vom Lager veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.