WordPress installieren

Installation von WordPress ist eine einfache Sache.

Viele Webhoster wie z.B. Strato bieten die Installation bereits im Paket an. Ziel URL angeben, Installation starten. In den meisten Fällen bieten die auch eine Anleitung, wie es mit ihrem Paket geht.

Wenn Sie es selbst installieren möchten – hier eine kurze Anleitung wie es geht!

Schritt 1: SQL Datenbank 

Bei Ihrem Provider und Webhoster SQL Datenbank einrichten. Das ganze geht typischerweise online im Benutzerportal Ihres Dienstleisters. Sie benötigen vier Angaben, die Sie sich notieren müssen:

  • Name der Datenbank, z.B: DB456789
  • Benutzername, z.B: U456789
  • Passwort für Zugang, z.B: xxxxx
  • Servername, z.B. rdbmst/strato.de

Schritt 2: WordPress als ZIP downloaden

WordPress bekommen Sie als Download von der WordPress Website. Einfach den ZIP File downloaden.

Schritt 3: WordPress ZIP auf Ihrem Rechner entpacken

Legen Sie sich auf Ihrem Computer ein Verzeichnis an und entpacken Sie den Inhalt des ZIP Files dort hin.

Schritt 4: CONFIG.PHP Werte eintragen

Die Konfigdatei im ZIP File heißt config-sample.php oder ähnlich. Bennenen Sie diese Datei um in config.php.

Ändern Sie in Config PHP mittels Texteditor die Daten für Datenbank, Benutzername, Passwort und Servername. Kurzum: die Werte, die Sie unter Schritt 1 erhalten haben.

Schritt 5: FTP Upload aller Dateien auf Ihren Server

Legen Sie sich auf Ihrem Server ein Verzeichnis an unter dem Sie das WordPress Blog zukünftig erreichen wollen, also z.B.

www.meinserver/blog

Übertragen Sie dann alle WordPress Dateien in dieses Verzeichnis. Incl aller Unterverzeichnisse. Wichtig: Verwenden Sie ein FTP Programm, das keine Dateinamen von Gross- in Kleinschrift ändert. Tipp: WSFTP funktioniert sehr gut für die Übertragung.

Die Übertragung dauert je nach Internet Upload Speed einige Zeit. Es können schon mal schnell 30…60 Minuten zusammenkommen.

Schritt 6: Browser starten, Weblog einrichten. FERTIG

Starten Sie einen Browser und rufen die hoch geladene config.php Seite auf. Im Fall unseres Beispiel, nehmen Sie die Startadresse

www.meinserver/blog/config.php

Es öffnet sich eine Webseite und Sie können die Grundkonfiguration für Ihre WordPress Installation durchführen. Sie sollten danach neu eingeloggt werden und sich im Dashboard (= Kontrollzentrum) Ihrer WordPress Installation befinden.

Thats it!

Das Hauptproblem – wenn etwas nicht funktioniert: Jetzt verlassen Sie den Rahmen dieser einfach gehaltenen Anleitung. In der Regel aber kein Problem: Überprüfen Sie hier in der Anleitung noch mal, ob Sie was falsch gemacht haben – und wechseln dann auf die mehr als ausführlichen Detailbeschreibungen zu WordPress.

Übrigens ein guter Tipp bei Computerproblemen: einfach die Fehlermeldung bei Google eintippen. In den meisten Fällen sind Sie nicht der erste Mensch, der auf ein Problem stößt und bei Google finden sich bereits Lösungen für Ihre Schwierigkeit.

Unser Tipp: verwenden Sie die Original WordPress Anleitungen, um sich über Sicherheit und Co zu informieren. Damit Sie und nur Sie Zugriff erhalten.

Links:

WordPress Deutsche Webseite

WordPress Download

WordPress Installation Detaillierte Anleitung