Finanznotizen 16.05.22: Daimler Trucks / McDonalds / Impfstoffe

Finanznotizen 16.05.22: Daimler Trucks / McDonalds / Impfstoffe

Und wieder habe ich mal wieder ein paar News für Euch. Für das Team und für alle Anderen, die es interessiert.

Daimler Trucks werden teurer

Daimler Trucks Symbol DTG. Materialverknappung und Inflation führen zu höheren Preisen in Einkauf u. Fertigung. Die Lösung: Trucks von DTG sollen teurer werden! Na dann mal abwarten, ob die Rechnung aufgeht. Wenn ganz am Ende keiner mehr Daimler Trucks kauft, spielt der gestiegene Preis keine Rolle. Man verdient nämlich nichts. Und der Spin Off von der Mercedes Mutter MBG kann dann noch mal wackeln. Bis dato bleibt die Aktie im Bereich von 25 bis 27 Euro ein Aufwärtstrend. Wollen wir hoffen, dass dieser anhält! Wir wünschen es dem Unternehmen – denn bisher erweist sich DTG als gute Idee!

McDonalds MCD zieht finale Konsequenz aus Russland Krieg! 

Waren seit Kriegsbeginn Ukraine die Big Mac Filialen in Russland geschlossen, hat man sich jetzt zum finalen Rückzug entschieden. McDonalds verlässt Russland und will seine Filialen an einen russischen Investor verkaufen. Doch für die Bevölkerung wird es wohl keine Mac Burger mehr geben – der neue Käufer darf die Markenrechte nicht verwenden, sondern muss seinen eigenen Kreationen schaffen. Unser Mitgefühl für die russische Bevölkerung in den Großstädten – BigMac und Pommes sind damit wohl Vergangenheit. MCD will übrigens rd. 1,2 Mrd US$ für diesen Vorgang zurückstellen.

Rheinmetall RHM bleibt wackeliger aber spekulativer Kurs. 

Aus der Aktie sind wir bei über 200 Euro ausgestiegen. Theoretisch dürfen die sich gerade über massenweise Aufträge für Kriegs- u. Rüstungsgüter freuen. Aber wie schon so mancher in Post-Pandemie Zeiten gerade lernt: viele Aufträge machen nicht gleichzeitig Umsatz aus, wenn man nichts liefern kann. Bleibt also abzuwarten, wie und ob RHM die Auftragsflut auch in klingende Münze wandeln – und ob der Gewinn entsprechend mithalten kann.

Corona Impfstoffe

Dann bleibt noch unsere Meldung des Tages: Valneva bastelt seit längeren an einem Totimpfstoff gegen Corona. Hat sogar Verträge mit der EU. Doch die will die Abnahmeverträge jetzt wohl kündigen, weil der Impfstoff weiter auf sich warten lässt. Schade für das Unternehmen und sicherlich auch ein Schlag ins Kontor, derjenigen, die noch auf diese althergebrachte Art von Impfstoffen warten.

In diesem Sinne – habt eine schöne Woche und viel Erfolg in sicherlich weiter turbulenten Zeiten!


Rechtlicher Hinweis: Die hier gemachten Aussagen stellen lediglich Ansichten von Privatpersonen da. Es handelt sich um private Einschätzungen. Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit oder etwaige Fehler. Hier erwähnte Werte stellen keine Kaufempfehlungen da.

Verantwortlich für den Inhalt:

Hans-Jochen Walter. Pressecenter AE. Kontakt: hjw@art-events.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.