Steuerprüfung 2016

Das Finanzamt Burgdorf und wir sind Freunde! Nicht weil wir so viel zu verbergen haben. Eher weil die uns scheinbar / anscheinend gerne im Rahmen ihrer Steuer- Außenprüfungen besuchen und wir so recht lückenlos Auskunft über unsere Aktivitäten geben und dokumentieren dürfen.

Ob das an uns liegt, wissen wir nicht. Ob andere Unternehmen auch so häufig Ziel ihrer Besuche sind, wissen wir auch nicht. Vielleicht hat unsere kleine Stadt ja zu wenig lebende Firmen – oder zu viele Steuerprüfer. Oder wir sind mit unserer Buchhaltung besonders transparent. Oder verdächtig. Oder was auch immer.

Es gilt: Lohnsteuerprüfung für die Jahre 2013, 2014, 2015. Die Jahre davor waren ja bereits Ziel der Prüfungen in den Vorjahren. Sind ja irgendwie schon abgehakt. Daher haben wir schon lernen dürfen: die Bewertungen der Dienstfahrzeuge wie Neuwagenpreis (egal wie alt die Kiste ist), Fahrtenbücher, 1% Aufwände, Tankbelege, Reparaturbelege, Inspektionen uvam müssen zusammengestellt sein. Lückenlos und vollständig. Im Fahrtenbuch sollen die Strecken auch für einen misstrauischen Leser nachvollziehbar sein. Wir haben dazu schon Legenden erstellt. Umleitungen dokumentiert. Baustellen. Und Fotos auf denen Datum / Uhrzeit und Kilometerstand identifizierbar sind. (Wenn ein Audi zum Fuhrpark gehört ist das praktisch: der bezieht diese Daten aus der Atomuhr in Braunschweig. Da kommt das Signal ziemlich fälschungssicher rein. Obwohl: mit etwas Elektronik und Fantasie mag man auch das faken können. Um falschen KM Stand einem falschen Datum zuordnen. Ob sich der Aufwand jedoch lohnen würde…?)

audi1

Um es zu komplettieren: Ferner werden benötigt alle Gehaltsabrechnungen, Personalaufstellungen, Zahlungen, Sonderzahlungen, Kontenaufstellungen, Verträge und was sonst noch so anfällt. Ebenfalls für den ganzen Zeitraum. Ebenfalls vollständig…

So ausgestattet darf sich dann der Experte des Finanzamtes (Steuerprüfer) mit unserem Tun beschäftigen. Ab dem 06.07. Wir freuen uns darauf, halten Kekse und Kaffee bereit und holen die Hunde hinein. Damit unsere Gäste ungestört vor fahren können.

Wir sind zwar ein eher kleines Unternehmen – aber die Vorbereitungen auf diesen Termin halten uns einige Tage auf Trab. Bis alles zusammengestellt und ausgedruckt ist, Handakten zum Mitnehmen bereit liegen… – da geht doch irgendwie eine Menge Toner und noch mehr Papier dahin. Und ziiiiiemnlich viel Arbeitszeit. Und das eine oder andere Anderwertige wird liegen bleiben.

Daher bitten bereits jetzt alle Kunden und Interessenten um Verzeihung: im Vorfeld und während der Steuerprüfung werden einige Dinge liegen bleiben. Aber wir sind ein deutsches Unternehmen! Es gilt: Bürokratie hat Vorrang vor Kunden und operativer Tätigkeit! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.